Bericht 10.10.15 RG1 - TSV Meimsheim 1

Geschrieben von Super User. Veröffentlicht in Runde 2015 1. Mannschaft

Wichtiger Sieg im Abstiegskampf
RG Hall/Wüstenrot – TSV Meimsheim 22:13

„So sehen Sieger aus schalalala“ sangen die Zuschauer am Samtagabend nach Kampfende in der ASV – Halle. Es war geschafft! Die RG Hall/Wüstenrot erkämpfte endlich den ersten Heimsieg der laufenden Saison.
Mit 22:13 besiegten die RG – Ringer im Bezirksderby den TSV Meimsheim und sammelten zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.
Matchwinner für die RG war Nachwuchsringer Mirco Daniel Rodemich, der seinen favorisierten Gegner sensationell auf die Schultern zwingen konnte.
Durch den zweiten Sieg in Serie festigte die Mannschaft von Trainer Woldemar Wolf erst einmal den 7. Platz in der Landesliga, der zum Klassenerhalt reichen würde. Bis dahin ist es allerdings noch ein weiter Weg! Aber die Leistungen in den vergangenen Kämpfen lassen darauf hoffen, dass man in diesem Jahr nicht bis zum letzten Kampf um den Klassenerhalt zittern muss.

 

Die Einzelkämpfe vom Samstag:
57 kg(Freistil):
Routinier Alpay Yalcin sorgte für den optimalen Auftakt. Nach gut fünf Minuten Kampfzeit erzielte der Haller die entscheidenden Punkte zum vorzeitigen Überlegenheitssieg gegen Eugen Hogel. (4:0)
130 kg (GR):
Andre Klumpp war gegen den starken Jens Mack erwartungsgemäß chancenlos und musste nach knapp zwei Minuten die Überlegenheit des Meimsheimers anerkennen. (4:4)
61 kg (GR):
Der junge Mirco Daniel Rodemich ging gegen Christian Hack energisch in den Kampf. Mit einem herrlichen Kopfhüftschwung zwang der Haller seinen Gegner in der zweiten Kampfminute sensationell auf die Schultern und brachte dadurch die Stimmung in der ASV – Halle zum Kochen. (8:4)
98 kg (Freistil):
Marcel Klumpp wurde von dem routinierten Thorsten Sigloch gleich zu Beginn beinahe auf die Schultern gezwungen, konnte sich aber gerade noch einmal aus der gefährlichen Lage befreien. In der Folge entwickelte sich ein packender Kampf zwischen beiden Athleten, in dem die Führung ständig hin und her wechselte. In der letzten Kampfminute setzte Klumpp seinen langsam müde werdenden Gegner immer mehr unter Druck und kam kurz vor Schluss noch zum vielumjubelten Schultersieg. (12:4)
66 kg (Freistil):
Ottfried Kejs musste sich Semiev Zelimkhan auf der Matte zwar deutlich geschlagen geben, da der Gästeringer aber mit Übergewicht angetreten war, gingen vier weitere Punkte auf das Konto der RG.
86 kg (GR):
Waldemar Eremeev ließ Jascha Winkler nicht den Hauch einer Chance und holte durch einen technischen Überlegenheitssieg die nächsten vier Punkte für seine Mannschaft. (20:4)
66 kg (GR):
Nachwuchsringer Dimitry Wagner stellte sich erneut in den Dienst der Mannschaft, war aber gegen Johannes Bo Berghoff letztendlich chancenlos. (20:8)
86 (Freistil):
Daniel Wagner gab nach über zweijähriger Verletzungspause sein Comeback auf der Matte. Gegen Beat Schaible begann Wagner stark und ging schnell in Führung. Doch im weiteren Kampfverlauf, war dem Haller die fehlende Wettkampfpraxis deutlich anzumerken. Am Ende unterlag Wagner knapp mit 10:14 Punkten. (20:10)
75 kg (Freistil):
Aaron Heib kam mit Elia Löw nicht zu Recht und musste nach 6 Kampfminuten eine letztendlich klare 0:9 – Punktniederlage hinnehmen. (20:13)
75 kg (GR):
Im letzten Kampf des Abends konnte sich Waldemar Schneider nach einem harten Kampf knapp mit 10:5 Punkten gegen Marcel Gabriel durchsetzen. Damit siegte die RG am Ende überraschend deutlich mit 22:13.